Die geilste Lücke im Lebenslauf (Paperback)

6 Jahre Weltreisen
ISBN/EAN: 9783958892491
Sprache: Deutsch
Umfang: 288 S., 150 Illustr.
Format (T/L/B): 2.3 x 24 x 17 cm
Auflage: 2. Auflage 2019
Einband: Paperback
Auch erhältlich als
Vorrätige Exemplare
3 Stück
19,95 €
(inkl. MwSt.)
Sofort Lieferbar
In den Warenkorb
Auf seinen Reisen lernt er mehr fürs Leben als mit jeder noch so steilen Karriere: Nick Martin hat in sechs Jahren knapp 60 Länder auf 5 Kontinenten bereist und zwischenzeitlich in Australien, Fidschi, Ecuador, der Schweiz und Neuseeland gelebt. Er wurde angeschossen und ausgeraubt, durchsegelte einen Hurrikan auf dem Pazifik, arbeitete als Reisejournalist für eine renommierte Fluggesellschaft, war als Schmuggler unterwegs, wurde verhaftet und verdiente ein paar Dollar als Stripper in Las Vegas. Aus all diesen Erfahrungen hat Nick ein besonderes Werk erschaffen: Gemeinsam mit der Berliner Autorin Anita Vetter hält er sein Leben in einem erzählerischen Bildband fest.
Nicolas Martin, 1986 in Würzburg geboren, hing 2010 seinen Vertriebsjob an den Nagel und startete seine Weltreise mit einem One-Way-Ticket nach Mexiko. Seitdem ist die Welt sein Zuhause. Er wurde ausgeraubt, angeschossen und überlebte einen Hurrikan - und würde alles noch mal genauso machen! Bis heute hat er über 70 Länder bereist und in sieben davon gewohnt - unter anderem auf den Fidschis, in Ecuador und in Australien. In seiner Freizeit ist er leidenschaftlicher Wellenreiter und Snowboarder. Als Reisegourmet mit Leib und Seele zaubert er sich gerne seine Lieblingsgerichte aus aller Welt auf den Teller. In einer ruhigen Minute sitzt er gerne mit einer Kokosnuss am Strand und schätzt jeden Sonnenuntergang, den er mit musikalischer Untermalung von Bob Marley und Jack Johnson genießen darf. Nick ist Gründer der Travel University: einer interaktiven Onlineplattform zur Planung und Umsetzung von Langzeitreisen. Mit seiner Abenteuershow 6 Jahre Weltreisen - die geilste Lücke im Lebenslauf stand er als Inspirational Speaker bereits auf den großen Bühnen Europas und konnte damit 20.000 Menschen bewegen. 2018 wurde er vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie als Kultur- und Kreativpilot ausgezeichnet.