0

Von Flaschenpost bis Fischreklame

Die Wahrnehmung des Meeres im 19. und 20. Jahrhundert

35,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783412509521
Sprache: Deutsch
Umfang: 210 S., mit ca. 15 s/w-Abb.
Format (T/L/B): 2 x 23.6 x 16.3 cm
Auflage: 1. Auflage 2019
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Wie wandelt sich die Wahrnehmung des Meeres? Dieser Band vereint geistes- und kulturwissenschaftliche Aufsätze zu den Praktiken und Medien der Wahrnehmung, Deutung und Rezeption des Meeres im 19. und 20. Jahrhundert. Die Autorinnen und Autoren belegen darin, dass sich in historischen Zeugnissen der Auseinandersetzung mit dem Meer nicht einfach punktuelle, zeitlich und räumlich "eingefrorene" Beobachtungen manifestieren, sondern immer auch veränderte Bewertungen. In ihren Beiträgen werden die Varianten der Meereswahrnehmung - je nach Standpunkt des Betrachters vom Schiff, von der Küste oder vom Hinterland aus - ebenso berücksichtigt wie die vielfältigen Formen der Überlieferung - von wissenschaftlichen Beschreibungen bis zu künstlerischen Zeugnissen.

Autorenportrait

Dr. Wolfgang Struck ist Professor für neuere deutsche Literatur an der Universität Erfurt.